Kompetenz, ganz persönlich

„Machen Sie es doch selbst. Sie können es ja sowieso besser“. Diese Worte waren praktisch der Startschuss zu unserem Unternehmen. Sie stammen vom früheren Verwalter der Eigentumswohnung unseres Gründers Markus Herrmann. Und zusammen mit seiner Frau Melanie hat er es selbst gemacht – und besser, wie die schnell wachsende Zahl der betreuten Objekte belegt. Unser besonderes Kennzeichen ist die gelebte Dienstleistung. Wir sind kein großes Unternehmen und daher in der Lage, unsere Kunden sehr persönlich und flexibel zu betreuen; selbst außerhalb der normalen Geschäftszeiten stehen wir bei Bedarf gern zur Verfügung. Durch die Konzentration auf die Metropolregion Rhein-Neckar sind wir auch geografisch immer in der Nähe.

Dank unserer effizienten Struktur, moderner EDV-Unterstützung sowie einem Netzwerk bewährter und engagierter Partner, z. B. aus den Bereichen Handwerk und Recht, können wir auch große Wohn- oder Gewerbeobjekte in hoher Qualität verwalten. Alle Mitarbeiter sind umfassend und aktuell geschult und bieten den vollen Service rund um die WEG-, Miet- und Gewerbeverwaltung. Aufgrund eines leistungsfähigen CRM-Systems für die Kundenverwaltung sind alle Vorgänge jederzeit abrufbar, sodass unsere Kunden stets einen auskunftsfähigen Ansprechpartner für ihre Wünsche und Fragen haben.

Wir wissen, dass die Auswahl eines guten Verwalters für die Eigentümer nicht leicht ist. Leider gibt es für das Berufsbild des Haus- und Wohnungseigentumsverwalters weder eine gesetzliche Zugangsvoraussetzung noch eine gesetzlich geregelte Ausbildung. Das bedeutet, dass Millionenwerte sehr schnell in die Hände eines unzureichend qualifizierten, unerfahrenen und damit überforderten Anbieters geraten können. Einschlägige Untersuchungen belegen, dass im Markt die folgenden Aspekte für die Qualitätsbeurteilung entscheidend sind: An erster Stelle die gute Reputation des Verwalters, gefolgt von nachgewiesener Zuverlässigkeit und einem überzeugenden Gebühren-/Leistungsverhältnis.

Eine gute Reputation signalisiert beispielsweise die Mitgliedschaft in einem renommierten Verband, weil dort auf fundierte Kenntnisse und seriöses Handeln der Mitglieder geachtet wird. Wir sind Mitglied im Verband der Immobilienverwalter Rheinland-Pfalz/Saarland und dort aktiv tätig. Für unsere Zuverlässigkeit sprechen unsere Dienstleistungsmentalität, die Zertifizierung nach TÜV-Standard und mehr als 10 Jahre positive Entwicklung. Mittels spezieller Vereinbarungen z. B. mit Energielieferanten oder Versicherungen bieten wir unseren Kunden attraktive Rabatte und Sonderkonditionen. Auch für Sie entwickeln wir ein individuelles und überzeugendes Leistungspaket für die Verwaltung Ihrer Immobilie.

Aktuelles

DDIV lobt Stipendien für immobilienwirtschaftliche Fortbildungen aus

Zum zweiten Mal vergibt der Dachverband Deutscher Immobilienverwalter (DDIV) Stipendien für immobilienwirtschaftliche Fortbildungen am EBZ, dem Europäischen Bildungszentrum der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft. Gefördert wird jeweils eine Weiterbildung im Fernlehrgang Geprüfte/r Immobilienfachwirt/in (IHK/EBZ) sowie eine Fortbildung im Fernlehrgang Geprüfte/r Immobilienverwalter/in (EBZ). Bewerben können sich sowohl Mitarbeiter aus der Immobilienwirtschaft als auch Quereinsteiger mit entsprechender Erfahrung. Die Ausschreibung läuft bis zum 22. Juli 2016.

Fahnenmeer und Grillfreude: Der DDIV erläutert, was während der Fußball-EM erlaubt ist

Die Fußball-Europameisterschaft in Frankreich steht kurz bevor. König Fußball regiert dann nicht nur die Sportwelt, sondern auch das Leben auf Deutschlands Straßen. Die sommerlichen Temperaturen locken viele Fans zur gemeinsamen Party wieder in den heimischen Garten, Innenhof oder auf den Balkon. Hier lässt es sich entspannt feiern – Grillwurst, schwarz-rot-goldener Fahnenschmuck und Torjubel natürlich inklusive. Ärger mit den Nachbarn ist da beinahe vorprogrammiert. Der Dachverband Deutscher Immobilienverwalter (DDIV) gibt Tipps und erläutert, an welche Regeln sich Wohnungseigentümer und Mieter halten sollten.

DDIV, Deutscher Mieterbund und Haus & Grund fordern erneut Umsetzung der Berufszugangsregelungen für Immobilienverwalter

Seit beinahe einem Jahr liegt der 16-seitige Referentenentwurf zur Einführung von Berufszulassungsregelungen für Immobilienverwalter beim Bundesministerium für Wirtschaft und Energie auf Eis. Der Dachverband Deutscher Immobilienverwalter e. V., der Deutsche Mieterbund e. V. sowie Haus & Grund Deutschland fordern daher erneut von der Bundesregierung, den Referentenentwurf unter Einschluss des Mietverwalters endlich umzusetzen.